Konzertvorbereitung

Nachdem sich der Männerchor 'Cantus Firmus' eine ausgiebige Sommerpause gegönnt hatte, stehen in der nächsten Zeit die Proben für das 20. Geistliche Konzert am ersten Weihnachtsfeiertag im Focus der Probenarbeit.

Wie in den Konzerten der vergangenen Jahre sind dazu wieder sangesfreudige Männer herzlich eingeladen, den Chor als Projektsänger zu unterstützen.
Im Herbst hat der Chor außerdem noch ein paar weitere Termine zu bestreiten, die bei den wöchentlichen Chorproben natürlich ebenfalls berücksichtigt werden müssen. So steht u.a. ein Ausflug nach Gauaschach an, wo der frühere Langenprozeltener Pfr. Edwin Erhard als Seelsorger tätig ist, oder die Mitgestaltung der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen des Schulvereins des FLG Gemünden.

Proben immer Dienstags, 20:00 Uhr im Sängerheim im Sandweg. Einfach vorbeikommen und reinschnuppern!

Abschlussabend

Auch Feiern gehört zum Vereinsleben dazu ... Zum Abschluss der Probensaison trafen sich Sänger und einige Gäste im Langenprozeltener Sängerheim, um bei Frammersbacher Bier und leckeren Schnitzeln ein paar kurzweilige Stunden zu verbringen. Für den gesponserten Kartoffelsalat bedankte sich Vorstand Georg Weßner beim Tenor Herbert Hautsch, der auch als Chefkoch überzeugte.

Im Anschluss verabschiedete sich der Männerchor in die Sommerpause, um frische Kraft zu tanken für die kommende Saison. Schließlich steht als Höhepunkt in diesem Jahr wieder ein geistliches Konzert auf dem Programm.

Kreisjugendchor dabei

Der Kreisju- gendchor nimmt in diesem Jahr unter der Leitung von Michael Albert erstmals an einem Konzert des Männerchores teil: Am 20. Geistlichen Konzert am ersten Weihnachtsfeiertag.
Sie dürfen schon heute gepannt sein, auf diese Gemeinschaftsveranstaltung.

Jugend in der Hauptstadt

In den Pfingstferien unternahm der Kreisjugendchor Main-Spessart zusammen mit Schülerinnen und Schülern des Friedrich-List-Gymnasiums Gemünden eine gemeinsame Konzertreise nach Berlin.

Lesen Sie HIER, was die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Hauptstadt erlebt haben.